Mit Fiverr-Verkäufern umgehen und sich nicht abzocken lassen

Haben auch Sie die Erfahrung gemacht, dass bei langfristiger Zusammenarbeit durch Fiverr und Co. die Lieferqualität abnimmt und der Verkäufer ausgetauscht werden muss? Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie das verhindert werden kann.

Sinkende Qualität beim Outsourcing durch Fiverr und Upwork

In den vergangenen Jahren habe ich auf Fiverr und Upwork outgesourced, und meine Erfahrung ist: Zu Beginn der Zusammenarbeit mit dem Verkäufer ist die Qualität der Delivery ausgezeichnet, sie nimmt allmählich ab, eines Tages wird sie schrecklich und Sie müssen einen neuen Verkäufer finden.

Es hat sich mehrmals wiederholt. Das führte zu Frustration und Verschwendung.

Ein Verkäufer spürte aus, dass ich mich bereits auf ihn verließ, und die Qualität hat stark abgenommen. Ein anderer Verkäufer behauptete, dass der Text wurde sorgfältig korrekturgelesen, obwohl die Überschrift drei Fehler enthielt und er nicht einmal einen korrigierte. Offensichtlich hat er mich angelogen.

Fiverr, Upwork und ähnliche Plattformen führen zu One-Time Gigs ohne Beziehung zum Unternehmen und Verantwortung. Oft ist es das einzige Ziel des Verkäufers, schnell Geld zu verdienen. Und alles andere ist ihm egal. Aber outsourcen muss man irgendwo.

Nach einer Weile fand ich einen Weg, wie es gemacht werden soll:

1: Seien Sie nicht abhängig von einem Verkäufer

Arbeiten Sie immer mit mehreren Verkäufern gleichzeitig zusammen. Zumindest mit zwei. Auf diese Weise können Sie die Qualität der Delivery vergleichen, Sie haben die Wahl und ein möglicher Wechsel wird schmerzlos ablaufen.

Einerseits wird jeder Seller im Buyer-Review Profil sehen, dass Sie mit anderen zusammenarbeiten. Andererseits werden Sie denselben Verkäufer nicht oft kontaktieren und er wird Sie nicht als „sicheres Geschäft“ sehen. Darum wird er sich bemühen.

Falls Sie keine sofortige unmittelbare Wahl haben, werden Sie eine schlechtere Lieferqualität temporär in Kauf nehmen und sich für den Wechsel zu spät entscheiden.

2: Zeigen Sie keine übermäßige Zufriedenheit

In der Kommunikation mit dem Verkäufer dürfen Sie nicht durchblicken lassen, dass Sie die Arbeit vollkommen super finden und unbedingt mehr kooperieren wollen. Er wird sich sagen, dass er Sie erfolgreich „akquiriert“ hat und bekommt jede weitere Bestellung. Die Qualität kann dann nachlassen – und wahrscheinlich wird.

Zeigen Sie nicht zu viel Enthusiasmus. Versprechen Sie nicht mehr Arbeit. Geben Sie nicht automatisch und immer 5-Sternebewertungen für jede erfolgreich gelieferte Bestellung.

Einmal machte ich den Fehler, der Korrektorin, bei der ich einen offenen Auftrag hatte, wegen eines neuen Auftrags zu schreiben, bevor sie den Ersten lieferte. Ich hätte das nicht tun sollen und deshalb habe ich sie länger nicht kontaktiert.

3: Machen Sie absichtliche Fehler

Simulieren Sie ein paar Fehler und checken Sie, ob der Seller diese korrigiert. Wenn er die absichtlich begangenen Fehler nicht korrigiert, behebt er auch die anderen nicht, von denen Sie nichts wissen. Dann muss der Verkäufer gewechselt werden.

Machen Sie beim Korrekturlesen Fehler im Text und prüfen Sie, ob der Verkäufer diese korrigiert. Schreiben Sie eine Überschrift mit einem grammatischen Fehler. Schicken Sie einem Grafiker nicht passende Unterlagen. Bei Revisionen können Sie Unsinn fragen oder vorschlagen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Noch ein paar Tipps

  • Die Plattform nicht verlassen: Fiverr schützt die Käufer. Sie können eine gute, schlechte oder keine Bewertung geben, Überarbeitungen verlangen, der Support kann alle Ihre zuvor abgegebenen Bewertungen löschen usw.
  • Rabatte nicht vereinbaren: Rabatte für regelmäßige Lieferungen binden Sie. Der Verkäufer weiß jetzt, dass er alle zukünftigen Aufträge bekommt und muss sich nicht bemühen.
  • Revisionen nutzen: Revisionen zeigen, dass Sie nicht gedankenlos akzeptieren, was der Verkäufer liefert. Kommentieren Sie immer etwas und stellen Sie Fragen.
  • Nichts umsonst verschenken: Ein Verkäufer informierte mich, dass Revisionen nicht Teil seines Angebots seien und er deshalb den Preis erhöhen müsse. Qualitativ hat er gute Arbeit geleistet, Revisionen waren im Angebot wirklich nicht. Die Preiserhöhung war vollkommen okay. Aber stattdessen machte ich es ihm nicht so schmackhaft. Ich schrieb erst in zwei Tagen zurück und kommentierte es negativ. Er erhielt die Information, dass er nicht mit allem davonkommen wird.
  • Bei Problemen wechseln: Zögern Sie nicht. Aus Erfahrung weiß ich, dass die nächste Lieferung nur noch schlimmer wird.

Zusammenfassung

Mit mehreren Verkäufern gleichzeitig zusammenarbeiten (Punkt 1) und keine Abhängigkeit in der Kommunikation zeigen (Punkt 2). Absichtliche Fehler machen und kontrollieren, ob der Verkäufer diese behebt (Punkt 3). Auf diese Weise ist es möglich, langfristig qualitative Delivery sicherzustellen.

Gleichzeitig muss man akzeptieren, dass Qualitätslieferanten höhere Preise haben. Die Tipps helfen nicht, wenn Sie den günstigsten Fiverr-Seller wählen.

Michal Compel